Sprache:

Routensystem

Fahrradroute für Familien im Heiligkreuzgebirge - Geheimnisvolles Abenteuer

Andere Radwege

Distanz (km) Höhe ü. d. M.
Strecke
19.1 km
Zeit der Fahrt
2:00h
Schwierigkeitsgrad
Für Fortgeschrittene
Über die Route
Kennzeichnung
Schwarz
Neigung
0.8 %
der höchste Punkt
289 m
der tiefste Punkt
245 m
Summe der Einfahrten
153 m
Summe der Abfahrten
145 m
Abschnitte mit hohem Hang
4
Woiwodschaft
Świętokrzyskie
Königreich:
Heiligkreuz-Gebirge und Umgebung

„Geheimnisvolles Abenteuer“ ist eine von 13 Fahrradrouten, die im Heiligkreuzgebirge angelegt wurden. Sie hat eine Länge von fast 20 Kilometern, ist mit schwarzer Farbe gekennzeichnet und führt durch die Gegend des Stausees Borków, in den Südosten von Kielce. Die bewaldeten Abschnitte der Route führen über unwegsame Pfade, daher eignet sich die Route nur für Radfahrer, die mit Mountainbikes unterwegs sind.

Allgemeiner Streckenverlauf: Borków, Parkplatz neben dem Stausee (0,0 km) - Trzemosna (2,8 km) - Szczecno (6,4 km) - Stausee Szczecno (8,2 km) - Komórki (8,8 km) - Marzysz (15,6 km) - Borków (19,2 km).

Die Route beginnt und endet in Borków. Hier, am Fluss Belnianka, befindet sich ein 36 Hektar großer Stausee. Er ist ein in der Region populärer Ferien- und Freizeitort, der einen Sandstrand besitzt, eine Mole sowie einen Verleih für Wassersportgerät. Die Route verläuft aus Borków nach Südosten, in Richtung Trzemosna. Auf diesem Abschnitt verläuft sie gemeinsam mit der Östlichen Route des Radwanderwegs Green Velo. Hinter Trzemosna biegt die Strecke, weiterhin durch Wälder führend, in Richtung des alten Dorfes Szczecno ab. Hier kann man die Ruine eines Gutshofes aus dem 18. Jahrhundert sehen, die im ehemaligen Park gelegen ist. Aus Szczecno verläuft die Route nach Westen, an einem weiteren Stausee vorbei, der am kleinen Fluss Pierzchnianka gelegen ist. Durch das Tal dieses Flusses, erneut durch Wälder, führt sie anschließend nach Norden und kehrt nach Borków zurück. Die Waldabschnitte sind schwierig zu befahren. Es gibt hier viele morastige Stellen, die durch schwere Waldfahrzeuge zerfahren sind, enge, zugewachsene Pfade, sandige und steinige Abschnitte, die insgesamt etwa 4 Kilometer der gesamten Strecke ausmachen. Zu ihrer Bewältigung ist eine entsprechende Ausrüstung und Kondition erforderlich, von daher eignet sich die Route nicht unbedingt für Familienausflüge. Der übrige Teil der Strecke verläuft auf asphaltierten Wegen.

Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke:

  1. Borków – Stausee
  2. Szczecno – Stausee, Ruine eines Gutshofes
  3. Landschaften des südlichen Teils des Heiligkreuzgebirges.

Die Route ist nicht in ihrer Gesamtheit für Fahrräder mit Taschen bzw. Anhänger befahrbar. Die Strecke führt ausschließlich über verkehrsfreie Wege oder über örtliche Wege mit geringem und sehr geringem Verkehrsaufkommen, ohne gefährliche Kreuzungen. 

Startpunkt:

Borków, Parkplatz unweit des Hotels Amazonka

Endpunkt:

Borków, Parkplatz unweit des Hotels Amazonka

Rozwój Polski Wschodniej Europejski Fundusz Rozwoju Regionalnego

Projekt współfinansowany przez Unię Europejską ze środków Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego w ramach Programu Operacyjnego Rozwój Polski Wschodniej 2007-2013