Sprache:

Routensystem

Fahrradroute für Familien im Heiligkreuzgebirge - Wilder Westen

Andere Radwege

Distanz (km) Höhe ü. d. M.
Strecke
18.1 km
Zeit der Fahrt
1:55h
Schwierigkeitsgrad
Für Fortgeschrittene
Über die Route
Kennzeichnung
Schwarz
Neigung
0.79 %
der höchste Punkt
312 m
der tiefste Punkt
235 m
Summe der Einfahrten
144 m
Summe der Abfahrten
148 m
Abschnitte mit hohem Hang
2
verbunden mit Green Velo
Ja
Woiwodschaft
Świętokrzyskie
Königreich:
Heiligkreuz-Gebirge und Umgebung

„Wilder Westen“ ist eine von 13 Fahrradrouten für Familien, die im Heiligkreuzgebirge angelegt wurden. Sie hat eine Länge von 18 Kilometern, ist mit schwarzer Farbe gekennzeichnet und führt um das Massiv des Berges Pierścienica, im südlichen Teil von Kielce. Die bewaldeten Abschnitte der Route führen über unwegsame Pfade, daher eignet sich die Route nur für Radfahrer, die mit Mountainbikes unterwegs sind.

Allgemeiner Streckenverlauf: Kielce, ul. Weterynaryjna, beim Pferdegestüt (0,0 km) - Posłowice (2,3 km) - Słowik (7,9 km) - ul. Biesak und ul. Pakosz, bei den Tennisplätzen (14,1 km) - Stadion Leśny, ul. Szczepaniaka (14,8 km) - Aleja Na Stadion, Biegung (15,2 km) – Biegung in die Straße ul. Obrzeżna (16,2 km) - Biegung aus der ul. Obrzeżna in den Wald (16,8 km) - ul. Weterynaryjna, Pferdegestüt (18,0 km).

Die Route beginnt und endet in der südlichen Vorstadt von Kielce, beim Pferdegestüt in der Weterynaryjna-Straße. An diesem Ort verläuft auch der Radwanderweg Green Velo. Die Route verläuft nach Westen, unter der Schnellstraße hindurch, auf einer Straße, an der das Dorf Posłowice gelegen ist. Unterwegs kann man die interessante Kirche St. Isidor von Madrid vom Anfang des 20. Jh. sehen. Im Norden sind die Hänge des Berges Pierścienica sichtbar. Dabei handelt es sich um einen 367 Meter hohen, bewaldeten Gipfel der Bergkette von Posłowice, die Kielce von Süden her umgibt. Auf dem Berg Pierścienica befand sich früher eine Skisprungschanze. Hier ist ein Skihang mit einer Länge von 500 Metern und einer Höhendifferenz von 58 Metern in Betrieb, der mit einem Skilift ausgestattet ist. Die Route biegt in der Umgebung des Dorfes Słowik nach Norden ab und führt am Fuß des Berges Pierścienica zur Biesak-Straße. Von diesem Ort schlängelt sich die Route durch eine Sportanlage hindurch, an Tennisplätzen, einem Leichtathletikstadion, einer ehemaligen Pferderennbahn und dem ehemaligen jüdischen Friedhof vorbei. Entlang der Strecke gibt es auch einen Hochseilgarten und einen großen Spielplatz. Die Route verläuft erneut für eine Weile auf einer Verbindungsroute des Radwanderwegs Green Velo. Anschließend führt sie am Wald entlang, auf einem unbefestigten Radweg an der Obrzeżna-Straße, gemeinsam mit dem Radwanderweg Green Velo. Nach 300 Metern biegt sie in den Wald ab und führt bergauf. Das gesamte Gebiet steht als Landschaftspark unter Schutz und die Wälder, die die Anhöhe bewachsen, sind sehr wild – die unmittelbare Nähe des Heiligkreuzgebirges ist ziemlich außergewöhnlich, das direkt an die große Stadt Kielce angrenzt, die Hauptstadt der Woiwodschaft. Die Route kehrt durch den Wald zum Ausgangspunkt beim Pferdegestüt zurück.

Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke:

  1. Waldstadion (Stadion leśny) - Freizeitanlage
  2. Massiv des Berges Pierścienica
  3. Posłowice – Kirche St. Isidor von Madrid.

Die Route ist nicht in ihrer Gesamtheit für Fahrräder mit Taschen bzw. Anhänger befahrbar. Die Strecke verläuft insgesamt oder teilweise entlang von Wegen mit mittlerem Verkehrsaufkommen. Es gibt mindestens eine gefährliche Kreuzung (ohne Radübergang oder Ampelanlage), nicht unbedingt empfehlenswert für Familien mit Kindern.

Startpunkt:

Kielce, ul. Weterynaryjna, beim Pferdegestüt

Endpunkt:

Kielce, ul. Weterynaryjna, beim Pferdegestüt

Rozwój Polski Wschodniej Europejski Fundusz Rozwoju Regionalnego

Projekt współfinansowany przez Unię Europejską ze środków Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego w ramach Programu Operacyjnego Rozwój Polski Wschodniej 2007-2013