Sprache:

Orte

Barciany (Dorf)

Stadt, Orte

Woiwodschaft
Warmińsko-Mazurskie
Königreich:
Nord-Masuren
Entfernung von Green Velo
1.19 km
Kontakt
Adresse
x
Telefon:
x
E-mail - Adresse
Webseite

Heute ist es ein Dorf, welches aber in den Jahren 1628-1945 Stadtrechte besaß. In der Zeit vor den Ordensrittern hatte der Stamm der Barten hier seinen Hauptort, später wurde der Ort zum wichtigen administrativen Zentrum des Deutschen Ordens. Zu den ältesten Gebäuden gehören eine gotische Burg aus dem 14. Jh. sowie die gotische Kirche des Unbefleckten Herzens der Jungfrau Maria. Die Burg hatte eine beachtliche Größe (die Länge des Flügels beträgt 50 m) und diente der Verteidigung gegen die häufigen Überfälle der Litauer in dieser Gegend.

Der Zustand, in dem sich die Burg heute befindet, ist ein Ergebnis der Bauarbeiten, die nach 1990 durchgeführt wurden. Das Ziel war es, die von den damaligen Besitzern vorgenommene neue Raumaufteilung aus dem 19. Jh. rückgängig zu machen. Die Bauarbeiten sind leider nicht beendet worden. Die gotische Kirche ist recht bescheiden ausgestattet, bemerkenswert sind aber eine der ältesten Orgeln in Masuren, die dort Mitte des 18. Jh. von einem königlichen Unternehmen eingebaut wurden. Barciany verfügt über Böden, die zu den furchtbarsten in der Region gehören. Die Existenz des Ortes war stets mit der Landwirtschaft verbunden. In der Umgebung befinden sich zahlreiche Gutshöfe – manche Höfe und Paläste sind erhalten geblieben, obwohl der technische Zustand oft viel zu wünschen übrig lässt. Ein Beispiel dafür findet man in dem imposanten neoklassischen Palast in Silginy und dem ruinierten Barockpalast in Arklity.

Rozwój Polski Wschodniej Europejski Fundusz Rozwoju Regionalnego

Projekt współfinansowany przez Unię Europejską ze środków Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego w ramach Programu Operacyjnego Rozwój Polski Wschodniej 2007-2013