Sprache:

Orte

Gradierwerke in Sołonka

Stadt, Orte

Woiwodschaft
Podkarpackie
Königreich:
Karpatenvorland
Entfernung von Green Velo
5.34 km
Kontakt
Telefon:
7 8503 914
E-mail - Adresse
Webseite

Zwischen den Hügeln von Pogórze Dynowskie liegt das Dorf Sołonka. Seine größte Attraktion bilden die Salzwasserquellen, die aus dem Miozän stammen. Das sind die Salinen des Karpatenvorlandes, die sich durch das gesamte Gebiet des Karpaten-Vorgebirges erstrecken. Der Beginn ihres Abbaus wird auf das 16. und 17. Jh. datiert. Der freigelegte 25 m tiefe Brunnen stammt aus dem Jahre 1596.

Im Regionalmuseum kann man die Förderwerkzeuge besichtigen. Der Abbau wurde bis ins 17. Jh. durch die Familie Ligęza fortgesetzt, die das Salz auf dem Markt in Rzeszów verkaufte. Mitte des 17. Jh., wurde der Salzabbau beendet und der Stollen zugeschüttet. In den Jahren 1999–2001 kam der Stollen in Privatbesitz und wurde renoviert. In den Jahren 2009–2010 wurden dort Salzkaskaden mit Kurcharakter eröffnet. 2011 wurde im Gradierwerk ein zweiter steinerner Stollen aus dem 17. Jh. entdeckt. Die geförderte Saline enthält große Mengen an Natrium, Iodiden, Bromiden und Chloriden.

Rozwój Polski Wschodniej Europejski Fundusz Rozwoju Regionalnego

Projekt współfinansowany przez Unię Europejską ze środków Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego w ramach Programu Operacyjnego Rozwój Polski Wschodniej 2007-2013