Sprache:

Routensystem

In die Sudawskie-Berge

Andere Radwege

Distanz (km) Höhe ü. d. M.
Strecke
16.0 km
Zeit der Fahrt
3:14h
Für Wen
Für gelegentliche Fahrräder, Für Amateure der schönen Landschaften
Schwierigkeitsgrad
Für Fortgeschrittene
Über die Route
Kennzeichnung
Gelb
Neigung
1.51 %
der höchste Punkt
285 m
der tiefste Punkt
196 m
Summe der Einfahrten
242 m
Summe der Abfahrten
235 m
Abschnitte mit hohem Hang
4
Woiwodschaft
Podlaskie
Königreich:
Das Suwałki-Gebiet und der Urwald Augustowska

Eine kurze (16 km) Fahrradroute, die aus Wiżajny in das hügelige, offene Gebiet der nördlichen Region um Suwałki führt, die „Sudawskie-Berge“ (Góry Sudawskie) genannt wird. Die Route verläuft hauptsächlich auf örtlichen Straßen und unbefestigten Wegen von sehr guter Qualität und ist reich an wunderschönen Aussichten, wie sie typisch für den Landschaftspark Suwałki sind. Die Route hat erholsamen Charakter und ist landschaftlich sehr sehenswert, aber sie ist ziemlich schwierig durch die Beschaffenheit des Geländes. Die Route verfügt über eine ziemlich gute Kennzeichnung, leider ist die gelbe Farbe der Markierungen etwas verblichen.

Allgemeiner Streckenverlauf: Wiżajny (0,0 km) - Kamionka (5,8 km) - Maszutkinie (11,2 km) - Wiżajny (16,0 km).

Die Route beginnt und endet in der Ortschaft Wiżajny. Entlang der Route gibt es im Grunde genommen keinerlei historische Sehenswürdigkeiten, aber in den Dörfern der Umgebung sind eine Menge alter Hütten erhalten. Die Atmosphäre ist geprägt von den Überresten früherer Keller sowie von den außergewöhnlich malerischen Landschaften des Grenzgebietes von Polen und Litauen. Ruhe und Stille sind wörtlich überall anzutreffen, weil diese Gegend so gut wie nicht von Touristen besucht wird. Daran ist nichts verwunderlich, weil wir uns direkt in der „Ecke“ von Polen befinden und der populärste Teil der Suwalszczyzna (Region um Suwałki) sich etwas weiter südlich befindet. Es lohnt sich, die Route zuerst nach Süden zu befahren, denn auf dem Abschnitt zwischen Wiżajny und Kamionka überbrückt die Route eine große Höhendifferenz. Indem man nach Süden fährt, fährt man ,,bergab“ und erspart sich so einen langen Anstieg (2,2 km mit einer durchschnittlichen Steigung von 3,7 %). Der übrige Teil des Ausflugs ist auch hügelig, aber dank einer solchen Planung der Fahrt ist diese weniger anstrengend für den Radfahrer. Im nördlichen Teil der Route breitet sich ein Ausblick auf den ziemlich großen Wiżajny-See aus, um  den herum eine weitere, kurze Route angelegt wurde, die mit der Farbe Rot gekennzeichnet ist. Entlang der Route begegnen wir auch den grünen Markierungen des „Fahrradrings der Region Suwalszczyzna“. In der Nähe von Wiżajny befindet sich das Dreiländereck von Polen, Litauen und Russland.

Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke:

  1. Wiżajny – Wiżajny-See
  2. Landschaftspark Suwałki.

Die Strecke führt ausschließlich über verkehrsfreie Wege oder über örtliche Wege mit geringem und sehr geringem Verkehrsaufkommen, ohne gefährliche Kreuzungen. Die Strecke dient zur aktiven Erholung. Die Route bietet besonders attraktive Aussichten.

Startpunkt:

Wiżajny

Endpunkt:

Wiżajny

 

Rozwój Polski Wschodniej Europejski Fundusz Rozwoju Regionalnego

Projekt współfinansowany przez Unię Europejską ze środków Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego w ramach Programu Operacyjnego Rozwój Polski Wschodniej 2007-2013