Sprache:

Fahrradkönigreiche

Roztocze

Woiwodschaft
Podkarpackie
Königreich:
Roztocze
Routen im Königreich:
32
Orte im Königreich:
192

Roztocze ist eine geographische Region, die sich von der Umgebung von Kraśnik in der Woiwodschaft Lublin im Westen bis Lwów im Osten zieht. Ihr östlicher Teil liegt in den Woiwodschaften Lublin und Karpatenvorland.

Das abwechslungsreiche Relief von Roztocze, das sich aus Hügeln, tiefen Flusstälern und einem Mosaik von Feldern mit dominierenden Dörfern und Städtchen zusammensetzt, bietet dem Betrachter einen einzigartigen Anblick.

Die Green-Velo-Route verläuft durch die schönsten Orte von diesem Radfahrerparadies. Eine bekannte und durch den Schriftsteller Jan Brzechwa populär gemachte Stadt mit vielen Denkmälern und dem Denkmal des Käfers ist Szczebrzeszyn. Die schönste und wertvollste Naturlandschaft bietet der mittlere Teil - Roztocze Środkowe mit dem Nationalpark Roztocze und der Stadt Zwierzyniec, wo die Direktion des Parks ihren Sitz hat. Im südlichen Teil von Roztocze, in deren Nachbarschaft sich die geschlossenen Waldkomplexe des Urwalds Puszcza Solska befinden, kann man die bekannten Flussschwellen, Stromschnellen und Wasserfälle auf diesem kleinen Fluss sehen. Es gibt hier auch noch wesentlich mehr Naturschutzgebiete.

Das ganze Gebiet besitzt ein sehr ausgebautes Netz an Fahrradwegen, die zu den interessantesten Orten und Attraktionen der Region führen. Es lohnt sich hier etwas länger zu bleiben um mit dem Fahrrad die natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Interessant kann das Überwinden der fast 200 Kilometer langen, gut markierten roten Zentral-Fahrrad-Route in Roztocze sein, die von Kraśnik nach Hrebenne führt. Nach der Fahrt mit dem Fahrrad, kann man sich an den Echo Teichen in Zwierzyniec und am Stausee in Radawa im Süden des Landes ausruhen. In der Stadt Zwierzyniec, die von der Familie Zamojski gegründet wurde, sollte man die Kirche auf dem Wasser und ebenfalls viele andere entzückende Plätze besuchen.

Neben der Route liegt Zamość – eine der schönsten Städte in Ostpolen, die sich auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbens befindet. Diese, aus der Renaissance stammende Anlage ist ein Beispiel für eine so genannte ideale Stadt, mit ihren idyllischen Häusern, sakralen Baudenkmälern, dem Markt und mit gut erhaltenen Befestigungsanlagen mit Sicherheit einen Besuch wert.

In Roztocze verläuft die Green-Velo-Route durch viele malerischen Dörfer und Städtchen, unter denen sich einige befinden, die besonders gerne durch Touristen und Urlauber besucht werden: Józefów, Górecko Kościelne i Susiec. In Józefów, neben der Stadt, empfiehlt es sich die nahegelegenen Steinbrüche zu besichtigen. In der Umgebung von Susiec sind die Wasserfälle auf dem Fluss Sopot in dem Naturreservat Czartowe Pole bemerkenswert.

Die größten Attraktionen im Karpatenvorland sind die historischen orthodoxen Holzkirchen in Radruż und Chotyniec, die sich auf der UNESCO Welterbeliste befinden. In der Nähe von Horyniec-Zdrój sind noch mehr sehenswerte historische orthodoxe Kirchen, vorhanden, unter anderen in Łówcza und Nowe Brusno. Weiter verläuft die Route nach Südwesten, in Richtung des Karpatenvorgebirge und einer der schönsten Städte auf der ganzen Route – Przemyśl. Eine sehr interessante Reiseoption ist das Nutzen der Verbindungsroute, die von Zwierzyniec nach Osten, durch Biłgoraj nach Nisko in der Woiwodschaft Karpatenvorland führt. Die Strecke verläuft fast ausschließlich durch Wälder und bietet eine Alternative für Menschen, die Lust dazu haben, den Südteil der Reute in Form einer Schleife zu bewältigen oder von Sandomierz in Richtung Zamość reisen möchten. So bietet sich eine Gelegenheit, die Reise im südlichen Abschnitt zu machen oder eine Abkürzung zu durch Radfahrer zu nehmen, die in Richtung der Woiwodschaft Świętokrzyskie fahren.

Rozwój Polski Wschodniej Europejski Fundusz Rozwoju Regionalnego

Projekt współfinansowany przez Unię Europejską ze środków Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego w ramach Programu Operacyjnego Rozwój Polski Wschodniej 2007-2013